Suche und Bergung von Kampfmitteln

Wir bieten unsere Dienste zur Identifizierung und Beseitigung von Blindgängern weltweit an, Offshore und an Land. Wir beschäftigen lizenzierte Taucher und Sprengstoffexperten, die mit der neuesten Technologie vertraut sind und umfangreiche Erfahrung haben, was das riesige Spektrum an Blindgängern in verschiedensten Verfallsstadien und Untergründen betrifft. Für Offshore-Arbeiten haben wir unser eigenes ROV, das wir zum Überprüfen von Targets benutzen, die nach geophysikalischer Auswertung unter Blindgänger-Verdacht stehen. Bei positiver Identifikation als

Lesen Sie mehr...
 

Kampfmittelberatung und Einsatzleitung

Wir bieten qualifizierte und lizenzierte Berater für Einsatzgebiete an, wo Blindgänger vermutet werden. Die Aufgaben der Berater bestehen beispielsweise darin, vor Ort oder an Bord bauliche Schutzvorkehrungen gegen Blindgänger zu installieren, projektspezifische Vorgehensweisen zu entwickeln für den Arbeitsablauf in Gebieten, wo Blindgänger-Verdacht besteht, und sich mit den örtlichen Kampfmittelbeseitigungsdiensten in Verbindung zu setzen. Außerdem liefern wir Gerätschaften für die Baustellensicherheit wie z.B. Granatsplitterschutz und explosionssichere Lagervorrichtungen für Blindgänger. Falls Kampfmittel

Lesen Sie mehr...
 

Geophysikalische Messungen unter Wasser und an Land

Wir haben unser eigenes Geophysik Team und unsere eigene Ausrüstung, sowohl für Untersuchungen an Land als auch Offshore. Wir nutzen Elektromagnetik (EM) an Land und Unterwasser, was uns ermöglicht, Nichteisenmetalle und Änderungen in der Leitfähigkeit zu detektieren. Außerdem wenden wir magnetische Messungen und Georadar (GPR) an. Für Offshore Projekte haben wir unser eigenes Vermessungsschiff, das mit Multi Beam Sonar und Sub Bottom Profiler ausgestattet ist. Für Forschungsgebiete, wo Schleppsysteme wegen

Lesen Sie mehr...
 

Schreibtischstudien

Bei der Suche nach Blindgängern oder für archäologische Zwecke (an Land und Offshore) liefern historische Recherchen vom Schreibtisch aus Daten, die wir nutzen, um abzuschätzen, ob (Unterwasser-) Kulturgüter oder Blindgänger vorhanden sein könnten und um diese zu lokalisieren. Diese Nachforschungen führen gegebenenfalls zu einer projektspezifischen Risikobewertung, die der Ausgangspunkt für unseren geophysikalischen Ansatz ist. Falls ein Gebiet beispielsweise als ein Zielort für nicht-eisenhaltige Seeminen identifiziert wurde, können wir unsere Suchtaktik

Lesen Sie mehr...
 

Unterwasserarchäologie

In den meisten Ländern gelten Gesetze zum Schutz von Unterwasserkulturgütern vor Zerstörung, z.B. durch Bagger- und Bauarbeiten oder ankernde Schiffe. Wir bieten Schreibtischstudien und geophysikalische Untersuchungen an, um den Meeresboden nach archäologisch wertvollen Stätten abzusuchen, die Gefahr laufen, zerstört zu werden. So verhindern wir (zu) späte Entdeckungen von (potenziellen) Kulturgütern und eine Arbeitsunterbrechung mit den unvermeidbaren Verzögerungen. Falls durch geophysikalische Untersuchungen Fundstätten identifiziert würden, weswegen Kabelumverlegungen nötig wären, können wir

Lesen Sie mehr...
 

Schlachtfeldarchäologie

Die Schlachtfeldarchäologie ist in zwei Sparten unterteilt: In die archäologische Untersuchung des Schlachtfeldes mit der Schlacht selbst im Zentrum des Interesses und in die archäologische Untersuchung von Gebieten, wo eine Schlacht nach der Epoche von Interesse stattfand. In beiden Fällen bieten wir Expertise im Umgang mit Kampfmitteln in Kombination mit Archäologie. Unsere Archäologen sind ausgebildet und zertifiziert für die Arbeit in kampfmittelbelasteten Gebieten während unsere Sprengstoffexperten darin geschult sind, Blindgänger

Lesen Sie mehr...