In Vorbereitung für den Bau der Gemini Offshore Windkraftanlage wurde ADEDE von van Oord beauftragt, den Meeresboden auf Kampfmittel sowie archäologisch zu untersuchen.

Das Gemini Projektgebiet befindet sich ca. 100km nördlich der friesischen Insel Schiermonnikoog und auf wichtigen Schifffahrtswegen zu deutschen Häfen. Während dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg wurden diese Schiffsrouten ausgiebigst vermint, sowohl von den Deutschen als auch von den Alliierten. Im Zweiten Weltkrieg verlief die nördlichste Bomberroute der Alliierten durch das Gemini Gebiet. Daher besteht in dieser Gegend und entlang der Kabeltrassen Verdacht auf Fliegerbomben, nicht explodierte Flugabwehr-Artilleriegeschosse und Flugzeugabsturzstellen. ADEDE führte eine Magnetometer und Side Scan Sonar Untersuchung im Projektgebiet und entlang der Kabeltrassen durch.

auvdeck.jpg

AUV an Deck, startbereit zur Untersuchung der Gebiete, die zu flach oder eng sind, um schleppbare Instrumente zu benutzen.

hampden mine laying.jpg

Eine britische A-MK1 Seemine wird geladen. Viele davon wurden per Flieger im Gemini Projektgebiet abgeworfen

ssscropship.jpg

Sonarbild eines Holzschiff-Wracks im Untersuchungsgebiet, eine Neuentdeckung

Nach der Interpretation aller Daten werden in Frage kommende Targets ausgewählt, die dann durch Kampfmittelexperten und Unterwasserarchäologen identifiziert werden. Alle gefundenen Blindgänger wurden von der Königlich Niederländischen Marine entweder geborgen oder gesprengt. Archäologische Funde und Strukturen wurden identifiziert, aufgezeichnet und gemeldet.

Magnetometer

Messmethode, um eisenhaltige Metalle im Boden zu finden.


AUV

Das Autonome Unterwasser Vehikel ist ein Roboter, der Side Scan Sonar und Multi Beam Sonar mitführt und mit einem schleppbaren Magnetometer ausgerüstet werden kann.


Schleppbares side scan sonar

Das schleppbare Side Scan Sonar wird benutzt, um Bilder des Gewässerbodens zu machen, normalerweise in tiefen Gewässern und großen Projektgebieten.


Marines magnetometer

Dieses (von Schiffen) schleppbare Magnetometersystem detektiert ferromagnetische Anomalien auf und unter dem Meeresboden.